Afrin Aktionstag – Demo in Bern

Erdogan setzt seinen Kriegskurs auch nach der völkerrechtswidrigen Eroberung Afrins weiter. Durch die von ihm vorverschobenen Wahlen und der sehr schlechten wirtschaftlichen Lage der Türkei gerät er zusätzlich unter Druck. Als Reaktion darauf versucht er mit aller Härte die nationale Einheit zu befriedigen, er setzt auf Krieg um die Bevölkeurng der Türkei hinter sich zu bringen. Machen wir ihm international einen Strich durch die Rechnung!

Unsere Solidarität gilt den politischen Gefangenen in den türkischen Knästen, gilt der Frauenbewegung welche sich nicht Einschüchtern lässt, gilt der Guerrilla in den Bergen und in Afrin, gilt den Abgeordneten der HDP, gilt der Bevölkerung welche sich tagtäglich unter dem Diktator organisiert!

Stopp Erdogan! Nie wieder Faschismus!

Infoveranstaltung von „Eine Schule für Kobane“ & „Syriaid“ in Bern

Die „Schule für Kobane“ befindet sich mitten im Bau. Die Finanzierung ist noch nicht komplett abgeschlossen, wer sich über das Projekt und den Baustand aktuell informieren möchte kann an die Infoveranstaltung an der UNI Bern kommen: Alltag, Wiederaufbau und Hoffnung in Syrien

Als Referenten treten auf:
– M.A. Mohamad Fakhro, Doktorand am Institut für Archäologische Wissenschaften
– Ashti Amir, Präsident «SyriAid» und Betreuer von Asylsuchenden
– Ramazan Aram, Projektleiter «School for Kobane»

Anja Flach: Lesung & Kommentar zu Sakine Cansız Biografie

Sakine Cansiz (Sara) war Gründungsmitgliederin der PKK und wurde 2013 zusammen mit zwei weiteren Genossinnen bei einem politischen Attentat in Paris ermordet. Ihr ganzes Leben widmete Sara dem Widerstand gegen Unterdrückung.

veranstaltung_sakine_anja
Für die kurdische Freiheitsbewegung und dort insbesondere für die Frauen ist Sara eine wichtige Kämpferin. Ihr Einsatz für die Befreiung der unterdrückten Bevölkerung Kurdistans, ihre langjährige, von Folter durchzogene Inhaftierung und ihr ungebrochener Kampfgeist sind zentrale Punkte ihrer Lebensgeschichte.

Anja Flach wird uns die Biografie von Sakine Cansiz näher bringen und über die kurdische Frauen- & Freiheitsbewegung berichten. Anja Flach war selbst Teil der kurdischen Guerilla und in den 90er Jahren in den Bergen Kandils. Zudem wird sie am Samstag 29.10. in Basel und am 30.10. in Zürich zu anderen Themen zu sehen bzw. hören sein.

28.10.16 | 19 Uhr | Kurdischer Kulturverein | Fischermättelistr. 6 | Bern

Kommende Veranstaltungen

– Do. 22. Sep 2016, 19 Uhr; Linkes Zentrum Mathilde Müller (Jahnstr. 47/1, VS-Schwenningen) Zusammen mit dem Revolutionärer Aufbau Schweiz werden wir in Villingen über die Lage in Rojava und Sengal berichten. Darüber wie wir die Revolution in Rojava/Sengal unterstützen können und was wir aus ihr lernen können, um unsere Kämpfe hier zu verstärken.
solidaritc3a4t
 
– Sa. 24. Sep 2016; ab 18Uhr, Brache, Lorraine, Bern – Am Anarchistisches Quartierfest wird Rojava gleich mehrmals Thema sein. Einerseits werden wir mit den solidarischen Freunden von Jeteur de Pierres und Fr(A) Strassenkunst zum Kauf anbieten um mit dem Erlös unsere Projekte zu unterstützen. Andererseits wird über die laufende Kampagne der Secours Rouge zum Blutstoppmittel #Celox informiert, dazu gibt es aktuellste Informationen aus Rojava/Nordsyrien und Sengal/Irak.
14390999_698960203585672_1146758561436892067_n
 
– Mo. 26. Sep 2016 – 19:30 Uhr, AKuT, Thun – Anlässlich des Themenmonates „80 Jahre Spanischer Bürgerkrieg“ werden wir mit euch über Parallelen zwischen Rojava und Spanien sprechen. Ist Rojava 2016 vergleichbar mit Spanien 1936?
Plaki-September11

Rehabilitationszentrum für Kriegstraumatisierte Kinder (Projekt von Heyva Sor a Kurdistane CH)

Neben unserer Info und Filmwand gesellt sich seit dieser Woche auch der Info und Essensstand von Heyva Sor a Kurdistane dazu. Zusammen werden wir in den kommenden Wochen kochen, essen, musizieren, spielen, Filme schauen, diskutieren und einander besser kennenlernen! Alle Spenden während dieser Zeit fliessen in das geplante Spendenaufruf für Rehabilitationszentrum Kinder in Rojava!

Ab Mittwoch 31.08. gibt es zudem eine beeindruckende Fotoausstellung aus Afrin und Cizre zu sehen. Der Fotograpf Manu Friederich stellt einige seiner Bilder aus! Am Abend folgt der Themenabend zur Frauenbefreiung mit dem Film über die YPJ und einem LIVE-Interview mit einer YPJ Kommandantin aus Afrin!

Kommt vorbei, ab 12 Uhr gibt es täglich Essen, Kinderprogramm & Fotoausstellung und um 20Uhr folgt der Film, am 31.08. anschließend mit live YPJ-Interview (wenn es die Kriegssituation zulässt).

14115399_1420895451259662_278615327032841885_o

In den nächsten Tagen folgen noch Konzerte und weitere Filmvorführungen. Auf dem laufenden bleibt ihr hier auf dem Blog oder auf Facebook.

Zwei Wochen „Perspektiven bauen“ am NeustadtLab

Anlässlich der autofreien Schützenmatte besetzen wir einige Parkfelder um auf die Situation in Rojava aufmerksam zu machen, zusammen zu diskutieren und Filme zu schauen. Tagsüber gibts einige interessante Infos, Broschüren und Plakate zum begutachten und jeweils am Sonntag und am Mittwoch gibts Filmabende, nächsten Donnerstag (25.8.) zudem eine Diskussion zur Lage von Öcalan und seiner Rolle für die kurdische Freiheitsbewegung.

S7001161

Veranstaltungen ab 19Uhr, Film ab 20Uhr

Rojava/Bakur/Bashur an der Soliwoche im Rössli (Bern)

Vom 19. – 24. Juli findet die Gegenbewegung-Soliwoche im Rössli der Reitschule Bern statt. Während der ganzen Woche gibt es diverse Beiträge zu einem freieren Leben und wehniger Überwachung. Unter Anderem gibt es Buchvorstellungen, Workshops, Vorträge, Konzerte usw. Alles Rund um die Themen Repression, Sexismus, Kapitalismus… Auch Perspektiven Bauen wird an der Soliwoche vertreten sein. So finden am Samstag zwei Veranstaltungen statt. Am Nachmittag des 23.7. wird das LowerClassMagazine vor Ort sein und über ihre Reise durch Bakur berichten. Am Abend wird ein Genosse aus Deutschland über seine Erfahrungen und die Repression des Barzani Regimes gegenüber Rojavasolidarischen berichten!

Mehr Infos zur Soliwoche: https://soliwoche.blackblogs.org

Es wird eine spannende Woche mit viel Raum für Diskussionen, kommt vorbei!

 

Aufruf und Veranstaltungen zur Düngerkampagne!

152 Spender*innen haben bis jetzt 25’713€ gespendet! Das heisst die 25’000Euro-Hürde wurde genommen. Es braucht aber auch deine Unterstützung für das Projekt. Spende auch du 5.-, 20., 50.- oder mehr für Rojava, die ökologische Düngerproduktion (Projekt als pdf) und die demokratische Autonomie!
Wenn du dies nicht online machen willst, gibt es in den nächsten Tagen einige Veranstaltungen (Bern), an denen du deinen Beitrag abgeben kannst:

Vokü für Rojava Bahnhofplatz
– Freitag 13.Mai ab 11:30 auf der Grossen Schanze (bei Regen Baldachin) – Essen & Trinken gegen Kollekte

– Samstag 14. Mai ab 14Uhr auf der Brache in der Lorraine – Infostand und Kaffee & Kuchen zum Solipreis

– Freitag 20.Mai ab 11:30 auf der Unitobler – Essen & Trinken gegen Kollekte

– Samstag 21. Mai mitlaufen am March against Monsanto + Syngenta Basel 2016, ab 13:30 Uhr auf dem Barfüsserplatz in Basel, Switzerland

– Freitag 27.Mai ab 11:30 auf der Gewerblich Industrielle Berufsschule Bern – Essen & Trinken gegen Kollekte

– Samstag 18.Juni – Veganes Essen und Infos am 2. Antiracup Bern

Wir Alle sind gefragt um Rojava zu unterstützen. Eine erfolgreiche Kampagne hilft nicht nur Dünger ökologisch zu produzieren, sondern spendet den Menschen vor Ort auch Freude und zeigt, dass sie nicht alleine gelassen werden! Also hopp…

Broschüre zu Rojava!

In Kooperation mit der Anarchistischen Gruppe Bern und der Revolutionären Jugendgruppe (RJG) haben wir eine 60 seitige Infobroschüre zu Rojava erstellt.
Im vergangenen Jahr haben verschiedene Anarchist*innen aus dem Raum Bern die autonome Region Rojava bereist. Die Broschüre „Rojbas Rojava“ (Guten Tag, Rojava) gibt einen ersten Einblick über die Geschichte, Kämpfe und politischen Ereignisse in Nordsyrien. Zudem wurden die gemachten Erfahrungen und Eindrücke aus Rojava gebündelt und niedergeschrieben.
Diesbezüglich ist der Inhalt Topaktuell (Stand Januar 2016) und bietet einen Überblick für alle, die sich über die Revolution in Rojava informieren wollen. Auch für aufmerksame Beobachter, bietet sie einige Neuigkeiten und Insiderinformationen!

Die Broschüre kann für einen Solipreis von 1.- (oder mehr) im Infoladen der Reitschule oder im Q-Hofladen in der Lorraine geholt werden. Oder sende uns ein E-Mail mit deiner Adresse an perspektiven_bauen@immerda.ch

Viel Spass beim lesen!