Radiokampagne „Denge Cudi“

Die Kampagne für das Radio Denge Cudi konnte erfolgreich beendet werden. Die technischen Probleme konnten günstiger als vorhergesehen gelöst werden. Aus diesem Grund entschieden wir uns vom Verein „Perspektiven bauen“ dafür, 4500.- des gesammelten Geldes an CADUS weiterzuleiten. CADUS ist ein unabhängiges Hilfswerk aus Deutschland, welches im Moment medizinisches Fachpersonal in Rojava ausbildet und eine mobile Klinik in Rojava aufbaut. Mehr Infos zu ihren Projekten findet ihr unter www.cadus.org
Um wen geht’s?

«Denge Cudi» ist ein Jugendradio aus Qamishlo (Rojava, Nordsyrien). Es erlangte zu Beginn der Rojava Revolution Bekanntheit, da es das erste Radio war, dass über die Vorkommnisse berichtete und aktuelle Infos über den Äther streute. Das Radio wurde zu einer wichtigen Informationsquelle für grosse Teile der kurdischen Bevölkerung in Rojava. Das Radio berichtet aus der Gesellschaft, bringt Geschichten aus der Bevölkerung, hat eigene Jugend– und Frauensendungen, ausserdem gibt es eine Kindersendung und politische Informationen. Das Radio ist ein wichtiger Informationskanal in Rojava. Unterstützen wir ihn!

Auf das «Denge Cudi» bald wieder für alle hörbar wird!

Was ist passiert?

Aufgrund eines defekten Transmitters kann «Denge Cudi» zurzeit leider nicht über Antenne empfangen werden. Jedoch ist gerade in dieser Region der Antennenempfang sehr wichtig, da nur ein sehr kleiner Teil der Bevölkerung über Internetzugang verfügt.

Was kann ich tun?

Mit deinem Beitrag kannst du dem Jugendradio wieder Gehöhr verschaffen! Du hilfst mit, dass wieder aktuelle Nachrichten und Berichte über den Äther verbreitet werden können. Mit den 10’000.- wird der Transistor repariert, benötigte Ersatzteile in der Türkei gekauft und nach Rojava gebracht.

Kontonummer: PC 89-293226-4
Solidarität mit Rojava
Postfach 5055
3001 Bern
IBAN: CH66 0900 0000 8929 3226 4
BIC: POFICHBEXXX

Betreff: Support „Denge Cudi“